Besuche Buschi TV auf youtube

Neues aus dem Blog

Da beißt der wirklich wieder zu!

Buschfeuer-Buschmann-Header

England, Italien und Spanien sind schon raus, da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt. Von dieser Unberechenbarkeit lebt ein solches Turnier. Und von Typen! Wie dieser Suárez. Was für eine bescheuerte Aktion.

Diese WM macht mir bisher so richtig Bock. Bei manchen Dingen allerdings bekomme ich die Motten. Sportlich gefällt mir, dass sehr offensiv gespielt wird. Es lohnt sich für die mutigen Mannschaften. Bestes Beispiel sind van Gaals Niederländer, die mich in der zweiten Halbzeit gegen Spanien total begeistert haben.

Stichwort Spanien. Was haben uns Xavi, Villa, Xabi Alonso, Casillas und Co für phantastische Momente beschert. Jetzt müssen sie viel Häme ertragen. Ich behalte eine goldene Generation in Erinnerung, die alles gewonnen hat. Das sollten die, die jetzt vom Ende des spanischen Fußballs reden (der in nächster Zeit ganz sicher nicht kommen wird), nicht vergessen.

Auch der Umgang mit Portugals Christiano Ronaldo hat mir mächtig gestunken. Klar, er hat bei der WM bisher nix bewegt, aber der Mann ist Weltfußballer, hat mit Real die Champions League gewonnen und dabei drei Bundesligisten ausgeschaltet! Wie manche Kritiker mit ihm umgegangen sind, das fand ich unverschämt.

Bitte etwas mehr Gelassenheit

Auch den Umgang mit den Leistungen der deutschen Nationalmannschaft kann ich nicht nachvollziehen. Nach dem Sieg gegen Portugal war Deutschland schon fast Weltmeister und nach dem 2:2 gegen Ghana ging dann fast die Welt unter und es gab sehr viele schlaue Vorschläge an den Bundestrainer. Ich würde mir vor allem bei den Medienvertretern hin und wieder etwas mehr Gelassenheit wünschen. Von Fans darf man das nicht verlangen, von Fachjournalisten schon. Also macht die Spieler nicht immer so schnell zu Göttern oder Deppen. Es gab ein gutes und ein mittelprächtiges Spiel der deutschen Mannschaft, nicht mehr und nicht weniger.

Ich traue der Mannschaft von Joachim Löw viel zu, allerdings auch ein Ausscheiden im Viertelfinale. Die anderen Teams können nämlich auch kicken. Frankreich, Chile, Belgien sind so genannte Geheimtipps. Was ist mit Kolumbien, Costa Rica und Uruguay? Top Favoriten sind Holland, Brasilien und Deutschland? Was ist mit Argentinien? Ich kann überhaupt nicht vorhersagen, wer Weltmeister wird, aber genau das finde ich so reizvoll an dieser Weltmeisterschaft.

Das war einfach nur krank

England, Italien und Spanien sind schon raus, da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt. Von dieser Unberechenbarkeit lebt ein solches Turnier. Und von Typen! Neymar und Müller sind welche. Messi und Suárez auch. Alle vier haben Torjägerqualitäten gezeigt. Suárez hatte mit Abstand den meisten Biss… Was für eine bescheuerte Aktion des Starstürmers aus Uruguay. Da beißt der wirklich wieder zu. Wahnsinn. Der Kerl gehört für den Rest der WM gesperrt. Ich mag ja verrückte Kerle, aber das war einfach nur krank.

Dennoch werde ich weiterhin jeden Tag gebannt vor der Glotze sitzen und verfolgen, was wieder Verrücktes passiert. Wie weit geht der Weg für Costa Rica, holt Deutschland mal wieder einen Titel, oder wird für das Gastgeberland der große Traum vom sechsten Titel wahr. Ich glaube, Brasilien packt es. Gerne würde ich mich irren…

Quelle: n-tv.de


Wie erkläre ich das meiner Frau?

Buschfeuer-Buschmann-Header

Tennis in Paris, Handball der Spitzenklasse in der Champions League, Playoffs im deutschen Basketball, Weltmeisterschaft im Hockey, ein spanischer Milchbubi auf dem Motorrad – und dann auch noch die deutschen Fußballer. Wahnsinn!

Das vergangene Wochenende hat mich als Sportverrückten komplett in den Bann gezogen, begeistert und durchdrehen lassen. Das ging morgens in Paris los, da wird ja gerade ein recht bedeutendes Sandplatz-Tennisturnier gespielt, da bleibe ich gerne mal hängen. Die deutschen Spielerinnen und Spieler sind allerdings bis auf Andrea Petkovic alle raus. So neu ist das bei großen Turnieren, gerade auf Sand, aber nun auch nicht. Gelungen fand ich den Auftritt von Philipp Kohlschreiber gegen Andy Murray. Da war endlich mal Feuer drin, leider hat es am Ende knapp nicht gereicht. Von Angelique Kerber war ich im Match gegen Eugenie Bouchard extrem enttäuscht. Schlechte Tage gibt es, aber da hat alles gefehlt. Die Körpersprache hat mich fast erschreckt.

Aber ich wollte ja über das Sportwochenende berichten. Am Samstagnachmittag habe ich mir das Halbfinale der Kieler in der Champions League gegen Veszprem angeschaut und wieder den unbändigen Willen dieser unglaublichen Handballmannschaft bewundert. Dann musste ich das Wohnzimmer mal verlassen und habe mir live in der Halle die Basketballer von Bayern München gegen Oldenburg angesehen. Pure Werbung für eine phantastische Sportart. Die Oldenburger gewannen nach zwei Verlängerungen in München und zwangen die Serie in ein Spiel 4.

Ich war total begeistert vom Spiel, komme nach Hause und höre, dass Flensburg ein unfassbares Match gegen Barcelona im zweiten Halbfinale der Handball-Champions-League gespielt hat. Gut, dass ich das aufgenommen habe. Das war mal der helle Wahnsinn. Holger Glandorf überragend und Flensburg gewinnt im Siebenmeterwerfen, mehr geht nicht! Was für ein Match. Danach schlafen.

Was für ein geiles Sportwochenende!

Am Sonntagmorgen dann Start mit den Hockey-Herren und einem lockeren 4:0 beim WM-Auftakt gegen Südafrika. Pflichtsieg. Dann der Irrsinn auf zwei Rädern bei der Moto GP. Ein toller dritter Platz in der Moto 2 für Jonas Folger und anschließend eine erneute Demonstration des spanischen Wunderkinds Marc Marquez in der höchsten Klasse. Dieser spanische Milchbubi macht Dinge auf seinem Motorrad, das ist unglaublich. Unfassbar beeindruckende Bilder. Danach wieder Tennis, wie momentan jeden Tag.

Anschließend rein ins deutsche Champions-League-Finale im Handball. Flensburg zeigt einmal mehr Comeback-Qualitäten und bezwingt den THW Kiel. Ein ganz starker Auftritt und ein verdienter Titel. Der deutsche Vereinshandball steht recht gut da. Mal schauen, ob die Nationalmannschaft demnächst nachzieht.

Kurz noch bei Alba Berlin gegen die Artland Dragons in der Basketball-Bundesliga reingeschaut, Berlin gewinnt das Ding sicher und führt 2:1 in der Serie. Meine Frau findet es mittlerweile nicht mehr lustig und schüttelt nur noch mit dem Kopf. Es kommt ja noch Fußball, Deutschland gegen Kamerun. Ich muss mich auf die WM einstellen. Gelernt habe ich, dass Testspiele zwar nicht wirklich wichtig sind, aber wertvolle Erkenntnisse liefern. Je nachdem, wie sie ausgehen.

Nach dem Kick in Mönchengladbach war dann auch in Paris Schluss mit Tennis. Ab ins Bett! Was für ein geiles Sportwochenende, ich liebe das! Aber wie erkläre ich meiner Frau die nächsten sechs Wochen?

Euer Buschi

Quelle: n-tv.de


Khedira kann Löw nicht helfen

Buschfeuer-Buschmann-Header

Joachim Löw beruft seinen vorläufigen Kader für die Fußball-WM in Brasilien. Ich habe so meine Wünsche, wen der Trainer mitnehmen sollte: zwei junge Talente aus Dortmund und Hoffenheim. Aber Löw vertraut auf Altgediente – nicht immer zurecht.

Morgen ist es soweit. Bundestrainer Joachim Löw gibt das vorläufige Aufgebot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft in Brasilien bekannt. Diesmal ohne großes Brimborium, das finde ich schon mal gut. Noch wird kräftig spekuliert. Wer ist sicher dabei? Wie sieht die erste Elf aus? Wer wird die große Überraschung, wie David Odonkor 2006?

Ich habe auf vielen Positionen klare Vorstellungen. Im Tor bleibt Manuel Neuer als Nummer eins gesetzt. Dahinter ist für mich Roman Weidenfeller ebenfalls unumstritten. Auf der Drei würde ich Marc-André ter Stegen mitnehmen. Auf jeden Fall sollte hier ein junger Keeper WM-Atmosphäre schnuppern.

In der Abwehr sehe ich Mats Hummels und Per Mertesacker in der Innenverteidigung, Philipp Lahm rechts und Marcel Schmelzer links. Benedikt Höwedes, jeróme Boateng sowie Kevin Großkreutz und Erik Durm sehe ich als gute Alternativen an. Ja, der junge Dortmunder Durm könnte so eine Überraschung sein! Links hinten gibt es im Moment einfach nicht so viele Möglichkeiten.

Das Mittelfeld ist und bleibt, trotz vieler Verletzungssorgen, das Sahneschnittchen dieser Mannschaft. Bastian Schweinsteiger, Marco Reus, Thomas Müller, Mario Götze, Mesut Özil, Toni Kroos, André Schürrle und Lukas Podolski dürften gesetzt sein. Julian Draxler würde ich ebenfalls mitnehmen, aber sicher nicht in der Startelf. Da ist für mich Schweinsteiger auf der Doppelsechs erste Wahl. Er hat zuletzt wieder stark und dominant gespielt – ok, die Madrid-Nummer lassen wir mal außen vor.

Aber wer spielt neben ihm? Da hätte ich mir Ilkay Gündogan gewünscht, aber das können wir wohl zu den Akten legen. Nach so langer Pause würde noch nicht einmal die Nominierung wirklich Sinn machen. Dann ist da ja noch Sami Khedira. Ihn werden wir sicher im Aufgebot sehen. Da wird sich Jogi Löw aber anschauen, wie weit der Madrilene ist. Aber auch wenn er mittlerweile bei Real wieder im Mannschaftstraining ist, könnte Khedira dem Team bei so einem Turnier wirklich helfen? Ich bin da leider skeptisch. So könnte es auf Schweinsteiger und Kroos auf der Doppelsechs hinauslaufen. Davor würde ich mit Reus links, Götze rechts und Müller zentral beginnen. Die rotieren dann eh wie die Teufel …

Und vorne? Das ist für mich die ganz spannende Frage. Ich denke, Mario Gomez und Miroslav Klose werden ganz sicher nominiert. Löw wird ihre Verdienste im Nationaldress nicht einfach wegwischen. Aber wie weit sind die beiden, die einige Verletzungsprobleme hatten? Ich weiß es nicht und muss es auch nicht entscheiden, glaube aber, dass der Bundestrainer zu Beginn des Turniers einem von beiden in der Startelf vertrauen wird.

Ich bin ja generell ein Freund des Stoßstürmers, vor allem wenn du in den letzten 20 bis 30 Minuten hinten liegst. Ich könnte mir aber auch den Hoffenheimer Kevin Volland im Aufgebot und im Flieger nach Brasilien vorstellen. Ein schneller torgefährlicher Spieler, der mich in der Bundesliga häufig überzeugt hat. Ja, den würde ich mitnehmen!

Egal wie das Aufgebot morgen aussieht, egal wie der endgültige Kader für die WM aussieht, es wird schon im Vorfeld des Turniers kräftig diskutiert werden von mindestens 50 Millionen Bundestrainern. Am Ende entscheidet aber nur einer – und der heißt Joachim Löw. Viel Glück und ein gutes Näschen bei der Auswahl der Spieler wünsche ich ihm und dann ab Mitte Juni eine begeisternde und eben auch erfolgreiche WM!

Auf die freue ich mich wie Bolle …

Euer Buschi

Quelle: n-tv.de

 


Buschi über unvollendete Spaßfußballer: Für Löws DFB-Team muss ein Titel her

Buschfeuer-Buschmann-Header

Keine 100 Tage mehr, dann geht sie ab, die wilde WM-Fahrt in Brasilien. Bundestrainer Joachim Löw richtet sehr deutliche Worte an seine Spieler. Jeder müsse sich jetzt zu 100 Prozent professionell verhalten – einige ihr bisheriges Verhalten überdenken. So jedenfalls habe ich das interpretiert. Hoffentlich kommen die Warnschüsse an …

Aber auch Löw wird unter Beobachtung stehen. Nicht wenige fordern endlich mal wieder einen Titel für die Fußballgroßmacht Deutschland.

Ich finde fantastisch, dass es ganz oft Spaß macht, unserer Mannschaft zuzuschauen. Die WM 2010 ist immer noch in meinem Kopf. Die tollen Spiele gegen England und Argentinien waren genau das, was ich mir unter Fußball einer Nationalmannschaft wünsche und vorstelle. Das will ich immer so haben. Ich weiß aber, dass das nicht geht. Da stehen ja auch noch ein paar auf der anderen Seite …

Ich finde aber, dass das spielerische Potenzial der deutschen Nationalmannschaft für einen großen Titel reichen muss!

Da sind wir an dem Punkt, der mich, wie viele andere Fußballfans auch, ins Grübeln gebracht hat. Wieso ist man damals im Halbfinale gegen Italien von der eigenen Linie abgewichen? In schlechten Nächten frage ich mich das noch heute. Ich dachte bei der Euro, der Gegner müsse sich nach Deutschland richten. Bis zu dieser Partie, die Jogi Löw sicher hin und wieder auch noch einholt. Das möchte ich nicht noch einmal erleben. Aber wir schauen ja nach vorne und nicht nach hinten.

Offensiv ist das Potenzial überragend. Da ist mir fast schon egal, wie gut es gerade bei Mario Gomez oder Miroslav Klose läuft. Ich sehe da sowieso eher Götze als hängende Spitze. Oder das Phänomen Thomas Müller. Die beiden können da vorne wunderbar rotieren. Dazu noch Marco Reus, der bei mir gesetzt wäre (Andre Schürrle mag mir das verzeihen, Poldi auch … ) und Toni Kroos (von Mesut Özil bin ich momentan einfach nicht überzeugt). Toni Kroos, der Noch-Bayer, ist in der Form seines Lebens und für mich momentan unverzichtbar. Manchmal wirkt er etwas phlegmatisch, aber der Kerl hat eine herausragende Spielintelligenz und eine überragende Schusstechnik.

Auf der Doppelsechs (oder wie man das auch immer nennen mag) würde ich gerne Ilkay Gündogan und Bastian Schweinsteiger sehen, allerdings nur, wenn beide topfit sind. Die vielleicht in der Breite am besten besetzte Position könnte zur Problemzone werden. Sami Khedira im Aufbau nach Kreuzbandriss, Gündogan ohne Spielpraxis, Sven Bender verletzt, Schweinsteiger braucht auch noch mehr Spiele. Aber du kannst das auch mit Philipp Lahm und Kroos  oder Lahm und Schweinsteiger spielen – nicht mein Traum, aber auch kein Drama.

Obwohl, ich möchte Lahm als rechten Außenverteidiger sehen, dazu Mats Hummels und Per Mertesacker innen und Marcel Schmelzer hinten links. Die Abwehr sollte sich in den Testspielen einspielen, denn da gab es ja durchaus Probleme in der Vergangenheit. Ich bin mir übrigens sicher, dass Löw innen Jerome Boateng und Per Mertesacker spielen lässt, da hat er eben andere Präferenzen. Sollte Lahm doch im defensiven Mittelfeld auflaufen, kommen hinten rechts Kevin Großkreutz und Boateng infrage.

Im Tor ist Manuel Neuer die klare Nummer eins, dahinter sehe ich genauso deutlich Roman Weidenfeller als Nummer zwei. Wer als dritter Keeper mitfliegt? Keine Ahnung, aber für mich auch nicht ganz so wichtig.

Eine Blockbildung Bayern/Dortmund halte ich für absolut sinnvoll. Mit Schwerpunkt Bayern. Das sicher nicht nur, weil sie ohne Ende Selbstvertrauen haben, sondern weil sie im Moment den besten Fußball spielen. Das Ganze zu einer Weltmeistermannschaft zu machen, das ist dann die Aufgabe von Joachim Löw und Co. Das Potenzial ist da!

Und jetzt viel Spaß beim Diskutieren …
Euer Buschi

 

Quelle: n-tv.de


Kontakt

Hier könnt Ihr jetzt mal loswerden,
was Ihr mir schon immer mal sagen wolltet:

Anfragen und Autogrammwünsche bitte an:

Logo - Sportsfreude Management

Management · Vermarktung · Beratung

Sportsfreude Management

Winkeler Str. 100b
65366 Geisenheim

+49-6722-94 45 88 3
mail@sportsfreude.com

(Bitte beachten, dass nur Autogrammwünsche mit einem beiliegenden, ausreichend frankiertem Rückumschlag berücksichtigt werden können)

X

Impressum

Kontakt / Anbieter:

Frank Buschmann
c/o SPORTSFREUDE Management

Winkeler Str. 100b
65366 Geisenheim

Telefon: +49 6722 9445883
Telefax: +49 6722 9445893
E-Mail: mail@sportsfreude.com
Internet: www.sportsfreude.com

Geschäftsinhaber: Sascha Fabian
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 286 153 425

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Sascha Fabian (Anschrift wie oben)

Konzept, Gestaltung und technische Realisierung:

HEYST GmbH
Max-Keith-Str. 33
D-45136 Essen

Tel: +49 (0)201-890-631-80
Fax: +49 (0)201-890-631-81
Email: info@heyst.com
Web: www.heyst.com

Rechtliche Hinweise:

Durch die Digitalisierung von Daten können Fehler auftreten. Beim Einsatz unterschiedlicher Browser für das World Wide Web und aufgrund unterschiedlicher Software-Einstellungen kann es bei der Darstellung der Daten zu Abweichungen kommen. Inhalt und Struktur der Website von SPORTSFREUDE sind urheberrechtlich geschützt. Bitte beachten Sie, dass die bereitgestellten Informationen geändert oder ergänzt werden können.

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutz:

Aufruf von Seiten unter www.frank-buschmann.com

Bei jedem Zugriff des Nutzers auf eine Seite von www.frank-buschmann.com und bei jedem Abruf einer Datei, werden, wie im gesamten Internet so üblich, über diesen Vorgang Daten in einer Protokolldatei gespeichert. Auf diesem Wege verarbeiten wir ausschließlich anonyme Daten, die keinen Rückschluss auf den Nutzer zulassen. Die Speicherung dient internen systembezogenen oder statistischen Zwecken. Im Einzelnen wird über jeden Abruf folgender Datensatz gespeichert:

  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
  • verwendetes Betriebssystem
  • IP-Adresse des Rechners, von dem die Anfrage abgeschickt wurde
  • Suchbegriffe mit Datum und Uhrzeit

Im Rahmen der Bereitstellung von Informationsdiensten im Internetangebot wird ein temporärer Cookie (Sog. "Session-cookie") nur für die Dauer einer Sitzung gesetzt. Der Cookie ist erforderlich, damit Sie als Nutzer für die Dauer Ihres Besuches identifiziert werden können. Es werden keine personenbezogenen Daten auf der Festplatte Ihres Rechners gespeichert. Damit ist gewährleistet, dass Ihr Zugriffsverhalten als Nutzer nicht nachvollzogen werden kann. Der Cookie wird wieder gelöscht, sobald der Internetbrowser beendet ist oder Sie 20 min. keine Seiten mehr aufgerufen haben.

Bildnachweis:

  • picture alliance
  • SPORTSFREUDE
  • BASKET
  • DSF
  • SPOX
  • ServusTV
  • Sat1/Benedikt Müller
X
X

Buschi Tv Wie geil ist das denn?

Ihr kennt mich als leidenschaftlichen und emotionalen Sport-Kommentator und Moderator, der sich für keine gepflegte Diskussion zu schade ist. Bei Buschi.TV werde ich Euch natürlich auch meine Meinung sagen - in erster Linie interessiert mich aber vor allem eure Meinung: Also, bitte haltet damit nicht hinterm Berg und schreibt mir!

Was gibt es hier im Channel noch?

Ich interviewe Sportstars und die, die es noch werden wollen auf eher unkonventionelle Art&Weise - tiefgründig, persönlich und nicht mit den immer wieder gleichen Fragen/Antworten und Floskeln. Und es wird nicht nur um König Fußball gehen. Auch bislang unbekanntere, dafür aber umso interessantere Persönlichkeiten aus allen Bereichen des Sports bekommen bei Buschi.TV die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Mit dabei auch gerne mal die ein oder andere Skurrilität, was Exotisches oder Extravagantes. Lasst Euch einfach überraschen...!

Euer Buschi

Zum Youtube Channel
X